Hölle, Hölle, Hölle auf dem Dancefloor
Schmachttriefende Texte drängen sich in mein ohr
Diskofox statt Pogo, nix mit vollkontakt
Ich steh hier mit meinem Bier und bin ziemlich abgefuckt
Wär schon längst gegangen, doch mein Blick klebt an dir
steh zwar nicht auf sadomaso und bin trotzdem noch hier
Du bist mitten auf der Tanzfläche, soll ich das riskieren
ich könnte alles gewinnen, oder dabei kreppieren

Leider ist es so das du echt Schlagerfan bist
ich bin von dir angetan doch von der Musik angepisst
ein Blick in deine Augen tröstet zwar meine Ohren
doch auf der Schlagertanzfläche fühl ich mich verloren
ich würde gern gehen, aber nicht ohne dich
vielleicht halt ich es aus es wenn ich mir noch’n Bier zisch
Diese Musik, deine Augen, es raubt mir den Verstand
Hölle, Hölle, Hölle mit dir Hand in Hand

Bridge

Der DJ quält mein Trommelfell doch ich bleib standhaft hier
denn wie Gravitation zieht es mich heut nacht zu dir
wenn ich nur wüsste, was ich sagen soll
mein Kopf ist leer, doch meine… ähh nein, mein Herz ist voll

ich weiß nur eins, entweder Jetzt oder nie
Wie ein Blitz ist dein Blick trifft mich mit Energie
Alle Gedanken sind weg und kein Wort fällt mir ein
aber trotzdem oder genau deswegen muss es jetzt sein

Refrain

ich nehme meinen Mut zusammen
und gehe ich zu dir rüber
1000 Sprüche gehn mir durch den Kopf
vielleicht lachst du nur drüber
schneller als mir einer einfällt
steh ich dir gegenüber
und ich flüster in dein Öhrchen
Naa… ’n Likörchen?

Und wenn nicht, na dann Tanz mit mir
ich bin nur geblieben, wegen dir
Ich hasse Schlager, aber du bist wirklich geil
und wenn es dir genau so geht
ist es diesen Abend noch nicht zu spät
dann ist das hier das Vorprogramm und gleich kommt der Hauptteil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.